Amazon Web Services (AWS) bietet mit AWS Drirectory Service und AD Connector zwei Funktionen für die Verwaltung von Cloud-Instanzen an. Da Active Directory (AD) bereits von vielen Admins zum Managen eigener Geräte eingesetzt wird, bietet AWS nun mit Directory Service einen Dienst an, der auch ausgelagerte Computer mit der eigenen Umgebung verbindet. AWS Directory Service nutzt dabei den Cloud-Proxy AD Connector (siehe Abbildung), der ohne weitere Synchronisations-Lösungen und Login-Systeme (Federated Sign-On) auskommt.

Der AD Connector bietet die Möglichkeit, die bestehende Nutzerverwaltung auf Basis von Active Directory auch in der Cloud zu nutzen. Über dieses Gateway lässt sich ein Cloud-Proxy für das bestehende Directory einrichten. Die Verbindung zwischen dem Directory und dem Internet erfolgt entweder über AWS Direct Connect oder eine VPN-Verbindung innerhalb einer virtuellen Private Cloud (VPC) von Amazon.

Vollständiger Artikel auf SearchEnterpriseSoftware