Laut einer Studie von Kroll Ontrack in Zusammenarbeit mit Blancco wissen 81 Prozent der befragten europäischen IT-Manager nichts von der kommenden EU-Datenschutz-Grundverordnung. Die Datenschutz-Grundverordnung (General Data Protection Regulation, GDPR) erweitert derzeitige Datenschutz-Gesetze. Die Datenschutzverordnung verpflichtet in der EU ansässige Unternehmen, persönliche Daten auf Verlangen oder wenn sie nicht mehr von einer Firma benötigt werden, zu löschen.

Gleichzeitig müssen Unternehmen überprüfbare Verfahren bei der Verarbeitung persönlicher Daten einsetzen. Auch wenn vier von fünf der befragten IT-Manager bisher nichts von der Datenschutz-Grundverordnung gehört haben, glauben 57 Prozent der Studienteilnehmen, dass sie direkt von den neuen Regelungen betroffen sind.

Vollständiger Artikel auf SearchSecurity