Die Redensart „Jeder Gang macht schlank“ wird von bewegungsfreudigen Menschen immer wieder aus der Sprichwort-Mottenkiste geholt. Dabei steckt viel Wahrheit darin, verbrennt doch jede Aktivität auch Energie. Wer diese messen und auswerten möchte, könnte im Ultra Tracker von Fitibit ein nützliches Gadget sehen.

Der kabellose Schrittzähler zeichnet mit Hilfe eines „3D-Bewegungssensors“ die täglich verrichteten Schritte auf, errechnet die verbrannten Kalorien und die zurückgelegte Strecke. Ein integrierter Höhenmesser misst zudem die bewältigten Stockwerke. Das Gerät merkt sich allerdings nicht nur die Bewegungen, sondern speichert beispielsweise auch Sitzgewohnheiten, aufgenommene Kalorie und lässt sich sogar für die Schlafüberwachung nutzen. Auf einem kleinen Display kann man die gemessenen Informationen ablesen.

Um aber nicht nur die rein gespeicherten Informationen zur Verfügung zu haben, ist die kabellose Verbindung mit einem Mac oder Notebook möglich. Das Gadget verbindet sich automatisch mit dem Rechner, sobald es sich innerhalb eines Umkreises von fünf Metern befindet. Ein Online-Tool auf Fitbit.com stellt nach einer kostenlosen Anmeldung und dem hochladen der Daten, die gewonnenen Informationen grafisch dar. Auf diese Weise lässt sich zum Beispiel ein Trainingsplan erstellen und der Bewegungsindex mit anderen Nutzern vergleichen. Schließlich können die Ergebnisse auch über eine App für Apples iPhone oder Android Smartphones statistisch ausgewertet werden.

Bei Amazon ist der Fitbit Ultra Tracker aktuell für 99,99 Euro in den Farben schwarz/blau oder schwarz/pflaume erhältlich.

Der Artikel wurde am 10. Mai 2012 auf COMPUTERWOCHE.de publiziert.