Neben Rückenproblemen bringt ein normaler Büroarbeitsplatz ein weiteres Problem mit sich: zu wenig Bewegung. Wer den ganzen Tag vor einem Bildschirm im Büro oder Home Office sitzt, merkt irgendwann, dass der Körper nach einem Ausgleich sucht und bewegt werden will.

Wer in einem Projekt feststeckt oder zu wenig Zeit für Sport hat, sollte sich das erfolgreiche abgeschlossene Indiegogo-Projekt HOVR genauer anschauen. Die Idee ist so simpel wie genial: Am Schreibtisch werden frei bewegliche Pendel montiert.

Von der Mayo Clinic zertifiziert

Da viele Menschen trotz einer sitzenden Körperhaltung zu Bewegung neigen und die HOVR-Konstruktion eine ständige Pendelbewegung verursacht, beginnen sich die Beine automatisch auf den Pedalen zu bewegen. Das legt zumindest das Video der HOVR-Tüftler nahe.

Weitere Crowdfunding-Projekte

Neben dem Verbrennen von Kalorien hat das Gadget nach Angaben der Entwickler aber noch andere positive Effekte. Zum Beispiel kurbelt die ständige Bewegung den Kreislauf an, beugt Thrombose vor und führt insgesamt dazu, dass sich der Nutzer wacher und fitter fühlt.

Für diese positiven Eigenschaften hat HOVR sogar eine Zertifizierung von der Mayo Clinic erhalten. Das Zertifikat bestätigt den sogenannten NEAT-Effekt (Non Exercise Activity Thermogenesis), das heißt, der Stoffwechsel des Körpers wird durch die ständige Bewegung angeregt und der Körper hat einen erhöhten Ruheenergieverbrauch.

HOVR in zwei Modellen erhältlich

Die Macher von HOVR haben zwei Modelle des Geräts entwickelt. Eine Version lässt sich fest am Schreibtisch befestigen, die zweite Version hat einen Ständer und kann unabhängig von einem Tisch verwendet werden. Das ist vor allem praktisch für Menschen, die keinen festen Schreibtisch haben.

Die montierbare Version sollte an einer Tischplatte befestigt werden, die mindestens 2,5 Zentimeter dick ist. Da gut ein Fünftel des Körpergewichts auf HOVR lastet und die ständige Pendelbewegung die Belastung für den Schreibtisch deutlich erhöht, sollte dieser mindestens 75 Kilogramm tragen können.

Das Projekt wurde bereits am 14. Mai erfolgreich finanziert und erreichte insgesamt über 453.000 US-Dollar, womit es das anvisierte Finanzierungsziel um 1310 Prozent übertraf. Auf der Projektseite wird die Auslieferung an die Crowdfunding-Unterstützer für August 2016 erwartet.

Bei einem Preis von 110 US-Dollar für ein Komplettpaket ist das Gerät erschwinglich. Das Paket umfasst einen HOVR mit Schreibtischbefestigung sowie Ständer, um ihn auch an anderen Schreibtischen nutzen zu können. Ein im Paket enthaltener Fitnesstracker misst außerdem die Bewegung. Wieviel HOVR inklusive Versandgebühren nach Europa kosten wird, kündigten die Entwickler noch nicht an.