Nach Angaben des Beratungs- und Analystenunternehmens Gartner erhält das Internet der Dinge (IoT, in Deutschland auch Industrie 4.0) in den nächsten Jahren einen kräftigen Schub. Allein für das kommende Jahr prognostizieren die Analysten einen weltweiten Anstieg von 30 Prozent auf 4,9 Milliarden vernetzte Objekte im Vergleich zu 2014. Insgesamt erwarten sie, dass diese Zahl in den nächsten fünf Jahren auf 25 Milliarden Maschinen, Autos und andere Dinge ansteigen wird.

„Die digitale Verschiebung, die durch die Nexus of Forces (Cloud, Mobile, Social und Information) initiiert und durch das Internet of Things (IoT) verstärkt wird, betrifft viele Unternehmen“, sagt Jim Tully, Vice President und Analyst bei Gartner, auf der diesjährigen Gartner Symposium/ITxpo in Barcelona. „Sie haben keine andere Wahl, als IoT zu verfolgen, wie sie es auch schon bei der Consumerization der IT getan haben.“

 

Vollständiger Artikel auf SearchNetworking