Der Streit zwischen Piloten und Lufthansa ist noch nicht komplett beigelegt, da kündigt die Fluglinie bereits einen großen Schritt an: Im Zuge einer Neuausrichtung der Konzern-IT vereinbart die Lufthansa eine langfristige Partnerschaft mit IBM. Der IT-Konzern übernimmt im Zuge der Kooperation den Geschäftsbereich IT-Infrastruktur von Lufthansa Systems. Die IT-Sparte von Systems wird aufgelöst.

Lufthansa Systems wird in drei Bereiche aufgespaltet

„Die Zusammenarbeit mit einem global agierenden und erfolgreichen IT-Konzern wie IBM stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der Konzernunternehmen sowie der Lufthansa Group insgesamt“, sagt Simone Menne, Vorstand Finanzen und Aviation Services der Lufthansa Group und Vorsitzende des Aufsichtsrates der Lufthansa Systems. „Sie wird unsere Kostenbasis unmittelbar verbessern und den Zugriff auf neueste IT-Technologien sichern, mit denen wir zur weiteren Steigerung von Effizienz und Kundennähe die Digitalisierung unserer Geschäftsprozesse konsequent vorantreiben werden.“

Vollständiger Artikel auf SearchDataCenter