Microsoft kündigt auf der TechEd Europe in Barcelona neben Neuerungen für Microsoft Azure auch einige Neuheiten für seine Cloud-Anwendung Office 365 an. 

Dazu gehört unter anderem, dass Kunden der Versionen Office 365 Home, Personal und University ab sofort und ohne Zusatzkosten unbegrenzten Speicherplatz auf dem Cloud-Storage-Service OneDrive erhalten. Bisher erhielten Anwender im Rahmen ihres Abos ein Terabyte Speicher. Erst Mitte 2014 hatte das Softwareunternehmen die Kapazität auf diese Marke erhöht.

Verzahnung mit OneDrive und Storage als Feature

Im OneDrive-Blog heißt es: „Während unbegrenzter Speicherplatz ein weiterer Meilenstein für OneDrive ist, glauben wir, dass der wahre Wert von Cloud-Storage erst dann realisiert wird, wenn es eng mit den Tools integriert ist, die Leute persönlich oder professionell nutzen, um zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten.“

Vollständiger Artikel auf SearchEnterpriseSoftware