Tobias Wendehost

IT-Journalist | München

Kategorie: Presse (Seite 3 von 8)

Cyberangriffe live verfolgen

Auf der Website Sicherheitstacho.eu lassen sich seit dieser Woche weltweit Daten zu Cyberattacken im Netz real-time verfolgen. Die Daten hierfür sammeln 97 sogenannte Honeypot-Systeme der Deutschen Telekom. Diese sollen Hacker zu Angriffen auf Netzwerke oder Web-Seiten verleiten, indem sie eine verwundbare Umgebung vortäuschen.

Erfahren Sie mehr

Unternehmen geben mehr Geld für Big Data aus

Drei Viertel der Unternehmen erwarten von Big-Data-Technologien bessere oder neue Analysemöglichkeiten für ihre Daten. Eine bessere Zusammenarbeit mit Hilfe von Big Data innerhalb der Firma spielt dagegen lediglich für 21 Prozent der Umfrageteilnehmer eine Rolle. Das sind zwei Ergebnisse des “Big Data Survey Europe”, den das Barc Institut auf der CeBIT vorstellte.

Erfahren Sie mehr

Firmen zahlen nicht jeden Preis für IT-Profis

Fast 900.000 Menschen arbeiten in der IT-Branche, die Zeichen stehen weiter auf Wachstum, Fachkräftemangel und Work-Life-Balance prägen den IT-Arbeitsmarkt stärker als neue Trends wie Cloud Computing oder Mobile. Zu dem Ergebnis kamen die Teilnehmer der Auftaktdiskussion im Karrierezentrum der COMPUTERWOCHE auf der CeBIT. “Für Bewerber leben wir aktuell in guten Zeiten, für Unternehmer eher nicht”, sagte Oliver Tuszik, Vorstandsvorsitzender des IT-Dienstleisters Computacenter. Firmen müssten heute für sich werben, um die passenden Bewerber zu bekommen.

Erfahren Sie mehr

Smartphone-Boom hält an

Dieses Jahr sollen erstmals mehr Smartphones als konventionelle Mobiltelefone auf dem weltweiten Markt verschifft werden. Die Analysten von IDC erwarten, dass die Hersteller 2013 918,6 Millionen Smartphones ausliefern. Das entspricht 50,1 Prozent aller Mobiltelefone.

Erfahren Sie mehr

Dinge lernen sprechen

Neuwagen haben es teilweise integriert, Logistiker nutzen es und IT-Firmen tüfteln an der Weiterentwicklung. Die Rede ist von Technologien im Bereich Internet der Dinge (IdD). So bieten Autohersteller wie Daimler oder BMW inzwischen Telematiksysteme an, die sich mit der Vertragswerkstatt in Verbindung setzen und einen Termin für die nächste Wartung verabreden. LKW-Fahrer nutzen heute ähnliche Geräte für Auftragsübermittlungen, Lenk- und Ruhezeiten sowie Diebstahlschutz. Samsung stellte wiederum auf der diesjährigen CES in Las Vegas den Kühlschrank T9000 vor, der sich per Wifi mit dem Internet verbindet. Mit Hilfe von Sensoren und einem zehn-Zoll-Display soll der Nutzer die Haltbarkeit seiner Lebensmittel im Auge behalten können. Dabei hat die Idee vom Internet der Dinge ihren Ursprung bereits im Jahr 1999. Damals prägte der Brite Kevin Ashton den Begriff bei der Gründung des Forschungsverbunds Auto-ID Center. Das Ziel der wissenschaftlichen Einrichtung ist unter anderem die Erforschung der Radio-Frequency-Identification (RFID).

Erfahren Sie mehr

Bill Gates unzufrieden mit Microsoft-Entwicklung

Bill Gates räumte in einem Fernsehinterview mit dem US-Sender CBS Fehler von Microsoft im Mobilfunkbereich ein. Sein Unternehmen habe zwar nicht den Trend in diesem Bereich verpasst. Allerdings hätten einige Entscheidungen dazu geführt, dass man sich die Marktführerschaft verbaut habe.

Erfahren Sie mehr

Schuldenfallen im Sourcecode

Technical Debt Management wird für die Unternehmen erst zu einem Thema, wenn fachliche Fehler bei der Arbeit mit einem Programm auftreten. Die frühzeitige Erkennung von Fehlern im Sourcecode kann allerdings das IT-Budget entlasten und das Risiko eines Ausfalls minimieren. Oftmals verschieben Dienstleister und Softwareanbieter jedoch diesen Prozess und häufen so Schulden (Debt) an. Der Begriff Technical Debt Management umschreibt dieses Phänomen. “Unsere Untersuchungen ergaben, dass das durchschnittliche Technical Debt pro Codezeile 3,61 Dollar beträgt”, erläutert Bill Curtis, Chief Scientist von Cast Software, das Ergebnis der Studie “Cast Report on Application Software Health”.

Erfahren Sie mehr

Wohin bewegt sich die IT 2013?

In einer internationalen Studie hat das Beratungsunternehmen HfS Research CIOs und IT-Manager nach aktuellen IT-Trends befragt. Dabei wollten die Analysten beispielsweise wissen, welche Investitionsbereiche für sie 2013 wichtig sind. Ganz oben auf der Agenda stehen Cloud-Infrastruktur-Projekte (12,4 Prozent) und die Flexibilisierung von Outsourcing-Verträgen (9,6 Prozent).

Erfahren Sie mehr

Dropbox mit neuen Admin-Funktionen

Der Online-Speicherdienst Dropbox diente bis dato in erster Linie zum Teilen und Verwalten privater Fotos und Dokumente. Dabei erfreut sich das Angebot von Dropbox aber auch bei Unternehmen großer Beliebtheit: Laut Anbieter nutzen bereits über zwei Millionen Firmen Dropbox. IT-Manager und CIOs winken allerdings in der Regel ab, wenn es darum geht, Firmendaten beim Cloud-Dienstleister abzuspeichern. Nutzen ihre Mitarbeiter Dropbox dennoch für Firmendaten, läuten sofort die Alarmglocken. Zu unsicher, heißt für sie das Argument.

Erfahren Sie mehr

Amazon: Neue Währung im Online-Kaufhaus

Bezahlsysteme für Mobilgeräte werden bei Startups und Internet-Plattformen immer wieder diskutiert. So stellte die Berliner Firma SumUp erst heute ein neues System vor, bei dem Kunden in Geschäften oder Restaurants per Smartphone bezahlen können. Einen etwas anderen Weg geht nun Amazon.

Erfahren Sie mehr

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2020 Tobias Wendehost | Datenschutz |  |  |  | 

Nach oben ↑